Abteilungen

Herrenabteilung

Jugendabteilung

Spielberichte

B-Jugend:
VfB verliert unglücklich gegen Wiesau mit 2:3
Torschützen:  0:1, 1:1 Eckl, 1:2, 2:2 Lang, 2:3
Karten:  keine
Das erste Rückrundenspiel der B-Jugend nach einer harten Vorbereitung, brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Die Gäste aus Wiesau spielten aggressiv nach vorne und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, die aber von der sicher stehenden Abwehr um Felix Wunderlich und den starken Keeper Florian Eckl zunichte gemacht wurden. Bei starken Windbedingungen wurden die Angriffe des VfBs zum teil sehr schnell beendet. Kurz vor der Pause dann der zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche aber nicht unverdiente Führungstreffer für die SpVgg Wiesau. Durch einen kapitalen Fehlerpass im Mittelfeld, lies sich der Stürmer nicht zweimal bitten und nutzte die Chance eiskalt. In der zweiten Halbzeit dann umgekehrte Verhältnisse. Der VfB drückte auf den Ausgleich und Wiesau konterte. Dann das schier unglaubliche, ein weiter getretener Abschlag von VfB-Keeper Eckl, wurde durch den sehr starken Wind immer länger und länger und schlug, nachdem sich der Gäste-Torwart etwas verschätzt hatte, ein. Betreuer, Anhänger und Spieler feierten diesen ungewöhnlichen Treffer ausgiebig. Doch die Freude hielt nicht lange, da den Gästen wiederum nach einem kapitalem Fehler im Mittelfeld der wiederholte Führungstreffer gelang. Nun setzte der VfB alles auf eine Karte um die drohende Niederlage abzuwenden. Mit dem Wind im Rücken erspielten sie sich Chance um Chance doch der Treffer wollte nicht fallen. Erst durch eine feine Einzelleistung des überragenden Mannes auf dem Platz, Korbinian Lang, gelang der viel umjubelte Ausgleich. Nachdem sich beide Mannschaften schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gelang den Gästen fünf Minuten vor Schluss doch noch der K.O.-Schlag. Um doch noch den verdienten Punktgewinn zu realisieren, warf die Heimelf alles nach vorne, aber mehr als ein Freistoss-Hammer von Wunderlich an den Pfosten sprang leider nicht heraus.Alles in allem ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter Sieg der Gäste, die ihre wenigen Chancen eiskalte nutzte. Die Heimelf zeigt, vor allem in der zweiten Hälfte, eine sehr gute Mannschaftsleistung, bei der neben den Torschützen noch Wunderlich und Ernstberger herausragten. Mit so einer Einstellung und Leistung werden sie in den kommenden Spielen am Ende sicherlich nicht mit leeren Händen dastehen. cm
Weitere Einträge 1 2 3 4 5 6 7